Autor Thema: wer den ersten mochte, wird den zweiten lieben  (Gelesen 2249 mal)

Offline Bladead

  • Einmalposter
  • Beiträge: 1
  • der mit dem ghul tanzt
wer den ersten mochte, wird den zweiten lieben
« am: 16. April 2009, 09:33:00 »
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/crank-2-amoklauf-auf-speed_aid_389860.html

ich zitiere mal ein wenig:

"abgehackte Ellenbogen, Pumpguns im Enddarm, zerschossene Silikonbrüste"

"Statham, dieses britsche Raubein, das keiner Schlägerei aus dem Weg geht, seine Widersacher in bester Hooligan-Manier mit der blanken Stirn niederstreckt und mit dem Wörtchen „Fuck“ ähnlich inflationär haushaltet wie Edmund Stoiber mit seinem „Äh“, ist der Inbegriff der coolen Sau oder wie er im Film betitelt wird: der krasseste Motherfucker überhaupt. Selbst beim Koitus in der Öffentlichkeit mit Filmfreundin Eve (Amy Smart), .."

werd ich mir auf jeden fall reinziehen ...


neben dem ersten teil spielt Shootem Up in dieser liga:

 Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 7. September 2007, der Film sei der am meisten „dreiste“, „unglaubwürdige“ und „hyperaktive“ Actionfilm, den er seit Sin City gesehen habe, welcher im Vergleich mit diesem Film wie ein „Kammerspiel“ wirke. Der Verwendung des Wortes „Handlung“ solle ein Gelächter folgen.